Eine musikalische Reise um die Welt - Benefizkonzert zugunsten des NEST

Benefizkonzert am 27.10.2019 ab 17 Uhr in der Friedenskirche Nürtingen-Reudern

Benefizkonzert am 27.10.2019 ab 17 Uhr in der Friedenskirche Nürtingen-Reudern
Unser diesjähriges Benefizkonzert zugunsten des NEST-Kinderheimes findet am 27.10.2019 um 17.00 Uhr in der evangelischen Kirche in Nürtingen-Reudern statt.

mehr...

Jahresbericht 2018/19

Steigende Verschuldung, Klimawandel, Landflucht - trotz Wirtschaftswachstum profitiert nur ein geringer Teil der Bevölkerung von der Entwicklung Kenias. Das Projekt "The Nest" setzt sich für die Randgruppe alleinerziehende Mütter und deren Kinder ein.

mehr...

Das Klarinettenquartett „Quattro Staggioni“ spielte zugunsten des Projektes „The NEST“

Das Klarinettenquartett „Quattro Staggioni“ spielte zugunsten des Projektes „The NEST“
Das Klarinettenquartett „Quattro Staggioni“ entführte am 7. Juli das Publikum auf eine musikalische Reise.

mehr...

“Together we are a great team!”

“Together we are a great team!”
“Together we are a great team!”, bestätigt uns Julia, langjährige Krankenschwester im NEST-Kinderheim, während unserer diesjährigen Projektreise nach Kenia.

mehr...

Eine Erfolgsgeschichte

Eine Erfolgsgeschichte
Miriam wurde mit ihren Kindern in einem total verwahrlosten und unterernährten Zustand im NEST-Kinderheim aufgenommen.

mehr...

Ein neues Halfway-Haus entsteht

Nairobi zählt zu den am stärksten wachsenden Großstädten. Durch das große Bevölkerungswachstum, die Landflucht, aber auch die wachsende Mittelschicht schießen überall Wohnblöcke und Geschäftszentren aus dem Boden. Das hat auch das NEST zu spüren bekommen...

mehr...

Jahresrückblick 2014

Jahresrückblick 2014
Nancy und ihre vier Geschwister kamen Anfang des Jahres ins Nest Kinderheim. Ihre Mutter war wegen Kindsvernachlässigung verhaftet worden, die Geschwister plötzlich völlig auf sich allein gestellt.

mehr...

Opfer der Armut

Opfer der Armut
Als wir die Säuglingsstation in Nairobi betreten, herrscht Geschrei und Trubel: Scheinbar haben alle 20 Babys gleichzeitig Hunger! Schwestern und Helferinnen kümmern sich um die Kleinsten. Die hierher gebrachten Babys sind Opfer der Armut der kenianischen Gesellschaft.

mehr...

Halfway there – lange Reise zurück ins Leben

Halfway there – lange Reise zurück ins Leben
Vater unbekannt, Mutter im Gefängnis – ab zwei Jahren kommen viele der vergessenen Kinder Kenias ins Nest-Kinderheim. Zweimal im Jahr dürfen sie ihre Mütter besuchen. Dass sie anschließend erst wieder lernen müssen, zu der fremden Person, die auf sie zukommt, „Mama“ zu sagen, ist unschwer zu verstehen. Das gelingt im Halfway-Haus in Nairobi.

mehr...

Nestwärme – ein Reisebericht

Nestwärme – ein Reisebericht
Daniels (9) linkes Bein ist etwa 6 cm kürzer als sein rechtes. Beim Gehen humpelt er, man merkt ihm an, dass jeder Schritt für ihn anstrengend ist. Trotzdem rennt er lachend mit seinen Geschwistern mit – heute Abend sind die Kinder aus dem Nest-Projekt in Limuru auf eine „Pool-Party“ eingeladen, da will er natürlich mitfeiern!

mehr...

Scheinbar ausweglos

Scheinbar ausweglos
Trotz beachtlicher Wachstumsraten geht auch in Kenia die Schere zwischen arm und reich immer weiter auseinander. Zwar zeigt sich Nairobi als eine international geprägte Hauptstadt, doch leben mehr als 60 Prozent der Bevölkerung in den Slums und unterhalb der Armutsgrenze (unter 1 USD pro Tag). Frauen und Kinder sind am stärksten von Armut und Unterernährung betroffen.

mehr...

"Den Kindern gehört die Zukunft,
 aber nur wenn wir Ihnen auch
 eine Zukunft schenken!"

Heinrich M. Korte