Das NEST organisiert ein "feedingprogram"

Das NEST organisiert ein "feedingprogram" Das NEST organisiert ein "feedingprogram" Das NEST organisiert ein "feedingprogram"

Von der Nahrungsmittelknappheit und den Einschränkungen durch das Coronavirus sind natürlich auch die reintegrierten Frauen des Projektes „The NEST“ betroffen. Die meisten von ihnen betreiben seit der Entlassung aus dem Halfway-Haus auf dem Land ein Kleingewerbe wie z.B. einen Friseursalon, eine kleine Schneiderei oder einen Marktstand. Mit dem Lockdown mussten all diese Gewerbe schliessen. Damit ist auch die Einkommensquelle für die meisten unserer Frauen weggefallen. 

 

Das NEST hat kurzfristig ein „feeding program“ auf die Beine gestellt. Alle Frauen des Reintegrationsprogrammes wurde kontaktiert. Regelmässig fahren Mitarbeiter des Projektes mit Nahrungsmitteln, Medikamenten und Hygieneartikeln aufs Land und bringen die nötigsten Dinge zu den Familien. Dies ist nicht nur eine logistische sondern auch eine finanzielle Herausforderung! Denn in den letzten Monaten sind die Preise für Nahrungsmittel stark angestiegen. 

 

Helfen Sie mit Ihrer Spende, dass die grösste Not der Frauen gelindert werden kann!

Juli 2020

 

« Zurück

"Den Kindern gehört die Zukunft,
 aber nur wenn wir Ihnen auch
 eine Zukunft schenken!"

Heinrich M. Korte